Wissenswertes, Veranstaltungen und Projekte im Schuljahr 2009/2010

| zurück |

2. 7. 2010 Bitte vor den Vorhang....
 

Der Schulschluss bietet wieder einmal die Gelegenheit, jene Schülerinnen und Schüler besonders hervorzuheben, die das Schuljahr mit besonderem Erfolg abgeschlossen haben.

Die folgenden SchülerInnen erreichten einen "ausgezeichneten Erfolg":
1a Klasse: Benedikt Fehringer, Marlies Enzfelder, Marion Fleischhacker, Nicole Kahrer, Astrid Thurner, Katharina Wally

1b Klasse: Christoph Engelmaier, Lucas Ibi, Clemens Mazelle, Manoel Waller, Jasmin Cavallin
2a Klasse: Roman Strohschneider, Daniel Ziegler, Alexandra Frank, Julia Klausgraber, Tanja Nutz, Verena Nutz, Ines Schmidt
2b Klasse: Simone Krammer, Jasmin Kremser, Christine Preyer, Karoline Maria Zimmerl
3a Klasse: Florian Schleifer, Michaela Achtsnit, Julia Bauer, Katrin Glück, Melina Salmhofer, Constanze Zach
3b Klasse: Markus Pleha, Corinna Hengl, Birgit Pleha
4a Klasse: Mathias Hofer, Christoph Klausgraber, Philipp Manhart, Michael Sprung, Melanie Christian, Sophie Enzfelder, Supawadee Inchana, Sylvia Schauaus, Nicole Steiner
4b Klasse: Michael Fabich, Daniel Jäger, Markus Karasek, Christian Krell, Arnold Oblistil, Mathias Rotter, Melanie Eder, Vanessa Graf, Nadine Mandl, Claudia Schleinzer, Victoria Schleinzer
PTS 1 Klasse: Christoph Bayer, Florian Eder
PTS 2 Klasse: Christian Schwarz, Viktoria Fritz, Sandra Heindl, Jennifer Schimpel, Kerstin Wolf


 

Diese SchülerInnen schlossen das Schuljahr mit lauter "Sehr gut" im Zeugnis ab:
1a Klasse: Benedikt Fehringer, Marlies Enzfelder, Marion Fleischhacker, Nicole Kahrer, Astrid Thurner
1b Klasse: Clemens Mazelle, Manoel Waller
3a Klasse: Katrin Glück
3b Klasse: Markus Pleha, Birgit Pleha
PTS 1 Klasse: Christoph Bayer
PTS 2 Klasse: Sandra Heindl

 

1. 7. 2010 Ehrungen für besondere Leistungen
  Am vorletzten Schultag erfolgte die Überreichung der Preise des RAIKA-Zeichenwettbewerbs, der diversen Sport-, Turn- und Schwimmabzeichen und der Urkunden für die „Ausgezeichneten Erfolge“. 12 SchülerInnen hatten heuer im Zeugnis nur die Note „Sehr gut“, 58 SchülerInnen schlossen das Schuljahr mit ausgezeichnetem, 49 mit gutem Erfolg ab.

Besonders sei an dieser Stelle Sandra Heindl, Schülerin der PTS, erwähnt. Sie schloss die PTS ebenfalls mit lauter "Sehr gut" ab und beabsichtigt, eine Lehre mit Matura im Friseursalon Schweiger zu absolvieren.

Wir wünschen allen Abgängern der Schule viel Erfolg und freuen uns mit allen anderen SchülerInnen auf das neue Schuljahr 2010/11.

 

29. 6. 2010 Projekttage...
 

Eine lange Tradition an der Schule haben die Projekttage in der letzten Schulwoche. Dabei können sich die SchülerInnen zu frei wählbaren Projekten unterschiedlicher Art anmelden. Dieses klassen- und fächerübergreifende Lernen macht so einen Schultag zum interessanten Erlebnis. Die Angebote: English breakfast, historische und botanische Wanderungen, Tennis, Tanzen, Rad fahren, Mopedführerschein, …  

 

28. 6. 2010 2. Gesundheitstag
 

Bereits zum zweiten Mal wurde in der „Gesunden Schule“ Retz ein Gesundheitstag organisiert. Dabei besuchten die SchülerInnen klassenweise 6 verschiedene Stationen. Die „Gesunde Schule Beauftragten“ OLfWE Helga Achtsnit und HOL Monika Neubauer stellten wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammen: „Check dein Radl (Fa. Machacek), Trommelworkshop (Nazir Merzo), Unfallverhütung im Haushalt (Feuerwehr Retz), Sei gut zu deiner Haut (Friseursalon Schweiger), Vorstellung des Trainingsgerätes „smovey“ und Information über Diabetes durch Stud. med. Andreas Kranner. Das Trainingsgerät „smovey“ wurde von der „Gesunden Schule“ Retz für die SchülerInnen angekauft und wird im nächsten Schuljahr im Unterricht, in den Pausen und zum Kurzturnen eingesetzt.

Zum Abschluss gab es dann natürlich eine „Gesunde Jause“, gesponsert von den Firmen Spar und Hörmann. Eine gesunde Jause wird seit diesem Schuljahr jeden Donnerstag an der Schule angeboten und kommt bestens an.

 

25. 6. 2010 Schulfest
 

Im Abstand von 2 Jahren bereiten SchülerInnen und LehrerInnen eine Leistungsschau zum Schulschluss vor. Dabei werden interessante Schülerarbeiten aus allen Unterrichtsfächern ausgestellt und verschiedenste Darbietungen auf der eigens von der PTS aufgebauten Bühne gezeigt. Bei prächtigem Sonnenschein konnte Direktor Ernst Raab neben zahlreichen Ehrengästen aus  Politik und Wirtschaft auch die DirektorInnen der Retzer Schulen, ehemalige KollegInnen, sowie viele Eltern und Angehörige begrüßen.

Nach der musikalischen Einstimmung durch das Schülerorchester unter Leitung von HOL Herbert Neubauer folgten schwungvolle Lieder und Tänze, einstudiert von   HOL Mathilde Sturm, ein heftig umjubeltes Trompetensolo von Benedikt Fehringer sowie der Auftritt der „Coolen Schulband“ MAJUJO. Als vollkommenes Novum bei einem Schulfest präsentierten die ersten Klassen der NMS unter der Leitung von HOL Maria-Luise Kranner und HOL Sabine Schaden die für das Festival „AufhOHRchen“ einstudierten Volkstänze. In der Pause wurden die Gäste vom Elternverein unter der Leitung von Sabine Zavarko und ihrem Nachfolger Stefan Fehringer kulinarisch verwöhnt.

Nach der Pause sorgte neben Musikstücken die Aufführung des Theaterstücks „Die Zeitreise“ unter der Regie von HOL Constanze Pollak für volle Begeisterung. Kostüme und Bühnenbild wurden von Eltern gesponsert und die Tontechnik besorgten 2 „Tontechniker“ aus den vierten Klassen unter Leitung von vHL Reinhard Waller.


 

16. 6. 2010 Verabschiedung Koll. Bernhard Rockenbauer
 

Hauptschuloberlehrer Bernhard Rockenbauer in den Ruhestand verabschiedet

Am Mittwoch, dem 16. Juni 2010, versammelten sich Kolleginnen und Kollegen, Freunde und Wegbegleiter, um Bernhard Rockenbauer, Lehrer an der Neuen Mittelschule/Hauptschule und Polytechnischen Schule in Retz, für seine geleistete Arbeit zu danken. Bernhard Rockenbauer unterrichtete 34 Jahre in Retz und wird vielen SchülerInnen durch seine ruhige und ausgleichende Unterrichts- und Erziehungsarbeit in Erinnerung bleiben. Gerade der sozial Schwächeren und Benachteiligten hat er sich mit viel Liebe und Hingabe angenommen. In seiner Laudatio lobte Direktor Ernst Raab seine Gewissenhaftigkeit und seinen Fleiß, aber auch seine ruhige und bescheidene Art. Diese ausgezeichnete Erziehungs- und Unterrichtsarbeit würdigte der Landesschulrat mit Dank und Anerkennung. Bürgermeister Karl Heilinger bedankte sich im Namen der Stadtgemeinde Retz, Stadtrat Herbert Presler für die Hauptschulgemeinde und die SchülerInnen hatten im Unterricht eine Torte mit Jagdmotiven gestaltet. Im Ruhestand wird es ihm nun sicher möglich sein, seinen Hobbys Jagd, Reisen und der Liebe zu Oldtimertraktoren vermehrt nachzukommen.

Die Veranstaltung bot auch Gelegenheit für den neuen Schulobmann Herbert Presler, sich und seine Vorhaben vorzustellen und sich bei seinem Amtsvorgänger Josef Stromer zu bedanken. Direktor Ernst Raab überreichte Josef Stromer Dank und Anerkennung des Bezirksschulrates Hollabrunn und lobte seine hohe Einsatzbereitschaft und Professionalität und bedankte sich im Namen des Lehrerteams für die vielen gemeinsam umgesetzten Vorhaben in der Schule.

 
Im Bild von links: Schulobmann Herbert Presler, Direktor Ernst Raab, HOL Bernhard Rockenbauer,
Vizebürgermeister KommR Ing. Karl Burkert, Josef Stromer, Bürgermeister Karl Heilinger

 

  Sommersportwoche der 3. Klassen
  Bericht folgt in Kürze!

 

2. 6. 2010 English-Olympics
 

On Wednesday, June 2nd, four pupils from our 4th form, 1st ability group went to Hollabrunn by train to take part in the English Olympics. There were a number of stations; each one demanding knowledge from a different area, such as biology, geography, history or …. The pupils were kept busy at each of the stations doing their best to solve the problems presented. They also had the chance to relax while chatting in English, of course, at the native speaker station. Since they also needed “fuel” to keep their mental strength going they were served a fantastic snack: hot dogs and for those with a sweet tooth there were all kinds of cakes and cookies. Although we weren’t one of the winners, the pupils agreed that it was a great experience.

 

28. 5. 2010 Volksmusikfestival "aufhOHRchen"
 

Vom 27. - 30. Mai fand das 18. Volksmusikfestival „aufhOHRchen“ auf verschiedenen Retzer Bühnen statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung bereiteten sich die Schüler/Innen der 1a und die Mädchen der 1b unter der Leitung von HOL Maria-Luise Kranner und HL Sabine Schaden auf den Tag der Schulen vor.

Fr. Manuela Hebenstreit und Hr. Christian Wammerl von der Volkstanzgruppe Retz wurden in die Schule eingeladen. Sie wählten mit den Kindern einige Volkstänze aus und studierten diese mit ihnen ein. Nach wochenlanger Probezeit kam es am 28. Mai zu einer gelungenen Aufführung.

 

30. 4. 2010 "Laufen für die Menschlichkeit"
 

Am Freitag, dem  30.  April 2010,  nahmen vier Schüler der NMS Retz und drei Schüler der Polytechnischen Schule Retz bei strahlendem Sonnenschein am  „Lauf für die Menschlichkeit“ teil, der vom ÖJRK Hollabrunn  am Hauptplatz in Sitzendorf veranstaltet wurde.

Alle Pflichtschulen des Bezirkes waren eingeladen, drei bis maximal vier Schüler zu  entsenden. Insgesamt nahmen etwa 125 Schüler und Schülerinnen an dieser Veranstaltung teil. Pro gelaufener Runde werden 2 € von Sponsoren gespendet (max.  15 € pro Schüler).

Gemeinsam wurde ein Betrag von  1.648 €  „erlaufen“.  Dieses Geld wird zur Anschaffung von pädagogisch sinnvoll einsetzbaren Sportgeräten für die Sonderschulen Hollabrunn und Sitzendorf verwendet.

Von unserer Schule nahmen teil:

Name:            

Schule

Klasse

Runden

Betrag

Sponsoren

Engelmaier Christoph

NMS Retz

 1b

7

14 €

Bäckerei Hörmann

Gössl David

NMS Retz

 1b

6

12 €

Druckerei Hofer

Frotzler Nikolas

NMS Retz 

 1b

6

12 €

Firma Burkert

Schmied Marcel

NMS Retz

 1b

7

14 €

Raiffeisenkasse Retz

Eder Maximilian

PTS  Retz

 

8

16 €

Sparkasse Retz

Eder Florian

PTS  Retz 

 

7

14 €

Firma Himmelbauer

Rauch Stefan

PTS  Retz

 

8

16 €

Firma Maresch

 

12. bis 23. April  2010 Lehramtsstudentin Christina Kölbl - Unterrichtspraktikum an unserer Schule
 

Von 12. - 23. 4. 2010 absolvierte die Lehramtsstudentin der PH Krems Christina Kölbl ihr Praktikum an der HS und PTS Retz. Die Schülerinnen und Schüler wurden von ihr in den Fächern Mathematik, Bewegung und Sport, GW, Informatik und Technisches Zeichnen unterrichtet. Die Betreuung erfolgte durch HOL Maria-Luise Kranner und vHL Caroline Ostap.


Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen (Mathematik - 1. Leistungsgruppe) + Studentin Christina Kölbl

 

27. 3. 2010 Flurreinigungsaktion 2010
 

Die Hauptschule Retz beteiligte sich so wie jedes Jahr auch heuer wieder an den Flurreinigungsaktionen der Gemeinden. „Stopp littering“ war das Motto des Frühjahrsputzes, an dem die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen mit Begeisterung in ihren Heimatgemeinden mitmachten. Dabei war das Erstaunen groß, was so alles achtlos weggeworfen bzw. illegal entsorgt wird. Das Bewusstmachen der Folgen unserer „Wegwerfgesellschaft“ konnte so hautnah vermittelt werden.

 
Im Bild von links: Klassenvorstand Herbert Neubauer (4a), Direktor Ernst Raab,
Klassenvorständin Mathilde Sturm (4b) mit ihren SchülerInnen vor dem Eingang der Hauptschule Retz

 

19. 2. 2010 "Bewegte Klasse"
 

Im Rahmen der Aktion Gesundes NÖ. nahm am Freitag, dem 19. 02. 2010, die 3a-Klasse am Projekt ‚Bewegte Klasse’ teil. Mit Herrn Projektleiter Markus Kittenberger hatten wir viel Spaß an der Bewegung, vor allem konnten wir Schüler im sozialen Bereich viele positive Erfahrungen sammeln. Unter anderem lernten wir auch Toleranz, Akzeptanz und gegenseitiges Zusammengehörigkeitsgefühl kennen.


Mit dabei waren auch unser Klassenvorstand HOL Constanze Pollak und unsere Mathematiklehrerin 3/I vHL Caroline Ostap. Auch die Studentin Christina Kölbl, die gerade ihr Praktikum bei uns an der HS Retz absolviert, war mit von der Partie. 

Katrin Glück und Michi Achtsnit.

 

17. 2. 2010 „Taten statt Worte“ – Bewerbungstraining an der Polytechnischen Schule Retz
 

Auch heuer wieder fand unter dem Motto „Die bestmögliche Lehrstelle für den geeignetsten Lehrling“ das Bewerbungstraining an der PTS Retz statt. UnternehmerInnen aus Retz und Umgebung stellten einen Nachmittag lang ihre Zeit zur Verfügung, um mit den SchülerInnen Bewerbungsgespräche in „Echtsituation“ zu üben. Vorbereitet durch spezielle Rollenspiele, das Verfassen von Lebensläufen und Bewerbungsschreiben und das Gestalten einer Bewerbungsmappe, präsentierten sich die zukünftigen Lehrlinge den Firmenchefs. Von diesen erhielten sie dann auch wertvolle Tipps aus der Praxis für die Praxis. Etliche Firmenvertreter stellten auch offene Lehrstellen in Aussicht. Im abschließenden Plenum wurden die ausgezeichneten Leistungen der SchülerInnen hervorgehoben. Es wurde aber auch mit Verbesserungsvorschlägen nicht gespart.

„Ein selbstsicheres Auftreten, Grundkenntnisse über die zukünftige Firma, die Bereitschaft zur Mobilität und Flexibilität sind entscheidend für einen guten Eindruck“ betonte Geschäftsstellenleiter Josef Mukstadt vom AMS Hollabrunn. Weiters berichtete er über die aktuelle Arbeitsmarktsituation im Bezirk und gab den Jugendlichen viele wertvolle Tipps für die Jobsuche.

Frau LAbg. ÖKR Marianne Lembacher hob in ihren Worten die Wichtigkeit der guten Vorbereitung auf die Berufslaufbahn hervor und freute sich, dass dieses Bewerbungstraining jährlich durchgeführt wird. Dadurch werde den jungen Menschen der Einstieg in das Berufsleben erleichtert. Direktor Ernst Raab zeigte sich erfreut über das disziplinierte Auftreten der angehenden Lehrlinge und die perfekte Vorbereitung durch das Lehrerteam.

Die erfolgreiche Veranstaltung klang bei einem ausgezeichneten Buffet aus, das von den SchülerInnen des Fachbereiches Dienstleistungen unter der Leitung von OLfWE Helga Achtsnit vorbereitet wurde. Alle Firmenvertreter erhielten als Dankeschön einen Kerzenständer, hergestellt im Fachbereich Metall (HOL Gerhard Heller).

 
Im Bild von links: Josef Mukstadt (AMS), Marianne Lembacher (Familienbund), Josef Stromer (Schulobmann),
Richard Felzmann (Fa. Ploberger), Brigitte Barth (s´Weinstöckl), Monika Stromer (Tischlerei), Elisabeth Jäger (Elektrotechnik),
Monika Straka (Installationen), Inge Hofer (Druckerei), Ing. Heinz Korbel (Baugesellschaft), Markus Böhm (Sparkasse),
Manfred Jäger (Elektrotechnik), Gerhard Pollak (Spenglerei/Dachdeckerei), BSI Helmut Zehetmayer, Dir. Ernst Raab

 

8. 2. 2010 Neue Computer für den EDV-Raum 2
 

Nachdem die Hardware im EDV-Raum 2 schon etwas in die Jahre gekommen war, wurde eine Neuausstattung notwendig. Die Hauptschulgemeinde mit Schulobmann Josef Stromer an der Spitze sorgte für die Finanzierung und so konnte in relativ kurzer Zeit das Vorhaben realisiert werden. Während der Semesterferien wurden die neuen PCs von der Firma EDV-Himmelbauer aus Retz geliefert und eingerichtet. Mit Beginn des 2. Semesters war somit bereits wieder eine ungehinderte Nutzung des EDV-Raumes möglich.

Die neuen Computer sind mit dem Betriebssystem "Windows 7" und mit dem Softwarepaket "Office 2007" ausgestattet. Somit können die 15 Arbeitsplätze wieder ohne Einschränkungen genutzt werden.


von links.: Dir. Ernst Raab, Schulobmann Josef Stromer und EDV-Kustos HOL Herbert Neubauer

 

21. 1. 2010 Gewaltprävention: Vortrag über "Gefahren aus dem Internet"
 

Das Internet ist aus dem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken. Damit verbunden ist es aber auch notwendig, sich mit der negativen Seite und möglichen Gefahren zu befassen. Mit diesem Vortrag sollten vor allem die Eltern angesprochen werden, die vielfach gar nicht wissen, welche Inhalte ihre Kinder im Internet nutzen. Der Referent Bezinsp. Thomas Schneeweiss vom Landeskriminalamt Niederösterreich wies in seinen Ausführungen darauf hin, es sei wichtig, dass sich die Eltern für die Internetaktivitäten ihrer Kinder interessieren (dazu zählen vor allem Online-Spiele mit bedenklichen Inhalten aber auch das Verhalten und die Kontakte in den diversen Chat-Rooms und der Gebrauch des Handys). Der Referent befasste sich in seinen Ausführungen am Schluss mit dem Thema "Online-Banking". Dieses sei eine sichere Form des Zahlungsverkehrs, wenn einige Grundregeln eingehalten würden. Vorsicht sei jedoch bei Geschäftsabschlüssen per Telefon geboten (Lottogewinne etc.). Auch eine mündliche Abmachung sei ein rechtsgültiger Vertrag.


Dir. Ernst Raab begrüßt den Referenten und eröffnet den Vortragsabend.

 

20. 1. 2010 New Zealand meets Austria...
 

For January 20th the pupils of the 4a and 4b, first and second ability groups invited their second native speaker, Michael Freeman, to their school for an interview. This time the guest came from New Zealand and is presently attending the Tourism School in Retz. He is living with a guest family in Goellersdorf. The pupils of the first ability group did intensive research on their computers gathering information about New Zealand. Numerous questions were also prepared by the first group for Michael. The pupils were very impressed with their guest, especially when he danced the “shuffle” for them. It was another step in bringing different cultures together. Thanks again to Michael for taking the time to visit us and for bringing New Zealand nearer to us.


Michael Freeman (Bildmitte) mit Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen

Coming soon: Contact with a middle school in San Diego, California, USA through internet

 

18. 1. 2010 Exkursion der PTS-Klassen ins Viktor Frankl-Zentrum
 

cherübergreifend mit Geschichte, politische Bildung und Religion fuhren am 18.01.2010 34 Schüler/innen der PTS-Retz mit HOL Elisabeth Haslauer, Dr. Thomas Dammelhart, SR Friedrich Lawitzka ins Viktor Frankl-Zentrum nach Wien. Um 10:00 Uhr wurden wir von der Leiterin des Zentrums freundlich begrüßt und altersadäquat über Viktor Frankls Lebenslauf, seine Erlebnisse in den Konzentrationslagern der NS-Zeit, seine Gedanken und sein Lebenswerk via Film und Powerpoint-Präsentation eingeführt. 

Die Frage und Suche nach dem Sinn des Lebens zählt zur fundamentalsten unseres Menschen-Seins und trifft besonders die Jugend dieser Altersstufe…

"Der Mensch ist nicht Opfer sondern Mitgestalter seines Lebens."
Viktor E. Frankl

 

13. 1. 2010 Bezirksmeisterschaften in Fahndorf
 

Am 13. 1. 2010 wurden in Fahndorf die Schi- und Snowboardmeisterschaften des Bezirks Hollabrunn abgehalten. Unsere Schule wurde von 16 SchifahrerInnen und 6 Snowboardern vertreten. Alle Teilnehmer mussten einen Riesentorlauf mit einer Streckenlänge von ca. 40 Sekunden bewältigen. Die Burschen und Mädchen wurden getrennt gewertet, zusätzlich gab es jeweils 3 Altersklassen mit höchstens 3 Startern pro Schule.
Von unseren Teilnehmern konnten 5 Stockerlplätze erreicht werden:


von links: Mandl Nadine, vHL Waller, Bayer Christoph, HOL Kranner,
Eschinger David, Karasek Markus, Erlenwein Lukas

 

Altersklasse

Platz

Name

Schilauf Knaben

B

3.

Bayer Christoph

Schilauf Knaben

C

1.

Eschinger David

Schilauf Knaben

D

2.

Erlenwein Lukas

Schilauf Mädchen

B

3.

Mandl Nadine

Snowboard Knaben

B

3.

Karasek Markus

Herzliche Gratulation auch allen anderen Teilnehmern!


Stehend von links: Glück Kathrin, Achtsnit Michaela, Buchmayer Maximilian, Bayer Christoph, Kellner Michael, Eschinger David, Erlenwein Lukas, Strohschneider Roman, Eder Melanie, HOL Kranner, Heindl Sandra, Mandl Nadine, Steiner Nicole, Rain Christopher, Fleischhacker Marion, Frank Alexandra, Thurner Astrid
Sitzend von links: Sponner Dominik, Karasek Markus, vHL Waller, Wasinger Dominik, Löscher Julian, Donnerbauer Tobias,
Waller Manoel

Download: Ergebnislisten

 

13. 12. 2009 Premiere der Schulspielgruppe an der NÖ Mittelschule/HS Retz
 

Seit dem heurigen Schuljahr wird bei uns an der Hauptschule (NÖ Mittelschule) die Unverbindliche Übung "Darstellendes Spiel" angeboten. Schülerinnen und Schüler der 1. bis zur 4. Klasse können sich freiwillig daran beteiligen. In unserer Gruppe haben wir jetzt 15 Kids - 13 Mädels und 2 Burschen. Unseren ersten Auftritt hatten wir am 13. 12. 09 in der Unterretzbacher Pfarrkirche mit dem Weihnachtsspiel: „Ein weihnachtlicher Rollentausch“. Es war ein super Erfolg. Den Eltern und Besuchern hat es sehr gut gefallen. In unserem Stück ist es darum gegangen, dass der Weihnachtsmann immer berühmter und beliebter wird und unser gutes altes Christkind, wie es bei uns in Österreich ist, immer mehr „out“ wird. Der Weihnachtsmann wurde von Phillip Manhart (4a) gespielt, das Christkind von Melina Salmhofer (3a), die Engel von Ming Inchana (4a) Verena Vorwerk (4a) Sophie Enzfelder (4a) und Alexandra Frank (2a), die Elfen von Corina Hengl (3b), Elisabeth Fleischmann (3b) Franziska Schaesberg (3b) und Rosa Spitzer (3b), die Erzähler waren Jaqueline Schlögl (3a) und Nicole Steiner (4a), dann wären da noch unsere 3 Rentiere Michele Forster (3a), Melanie Schirmitz (2a) und Tobias Pichler (1a). Die Tonanlage hat uns Herr Martin Kerschbaum organisiert, aufgebaut und während des Spielens betreut. Am 23. 12. 09 wird unser Stück noch einmal im Rahmen der Weihnachtsfeier unserer Schule im Stadtsaal des Retzer Althofs aufgeführt.

Ganz herzlichen Dank an unsere Eltern, die uns toll unterstützt haben, an unsere Leiterin HOL Constanze Pollak, an unseren Herrn Direktor Ernst Raab sowie an alle Helfer, die zum Gelingen  der Aufführungen beigetragen haben!

Nicole Steiner, 4a


Die Schülerinnen und Schüler der Theatergruppe mit ihrer Leiterin HOL Constanze Pollak
nach der Premiere in der Unterretzbacher Pfarrkirche.

 

15. 12. 2009 „KINDER INS LEBEN BEGLEITEN“
 

Unter diesem Titel fand an der NÖ Mittelschule/Hauptschule Retz ein Vortrag von Christine Hackl (Dipl. Mentaltrainerin/ Dipl. Systemischer Coach) statt. Diese Information für Eltern, LehrerInnen und SchülerInnen wurde im Rahmen des Projektes „Gesunde Schule“ von den Beauftragten Helga Achtsnit und Monika Neubauer organisiert. Die Referentin  verstand es vortrefflich, die neuesten Erkenntnisse der Gehirnforschung für das Erkennen von Motiven unseres Handelns in Familie, Schule und Beruf in einer lockeren Art zu präsentieren.

Zu den Themen Erziehung, Lernen, Pubertät, eigenverantwortliches Handeln, …, gab es Beispiele aus der Praxis, die jeder nachvollziehen konnte. Beim anschließenden Buffet kam es noch zu regen Diskussionen unter den TeilnehmerInnen und eigene Erfahrungen wurden ausgetauscht.


Im Bild von links: Direktor Ernst Raab, Christine Hackl, Helga Achtsnit, Monika Neubauer

 

2. 12. 2009 Woche der Hauptschulen
 

Anlässlich der Woche der Hauptschulen besuchten die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Volksschulen Retz und Pleissing mit ihren Lehrerinnen die NÖ Mittelschule Retz. An mehreren Stationen konnten sie unsere Schule kennenlernen. Den Abschluss bildete jeweils eine Jause in der Schulküche.

 

25. 11. 2009 Bewegte Klasse
 

Im Rahmen des Aktion "Gesundes Niederösterreich" nahm die 3b der HS Retz auch heuer wieder am Projekt "Bewegte Klasse" teil. Einen Vormittag lang wurden gemeinsam Regeln erstellt und versucht, diese auch bei verschiedenen spielerisch gestalteten Aufgaben zu verstehen und einzuhalten.

Projektleiter Markus Kittenberger und die Lehrerinnen Maria-Luise Kranner und Christa Neubauer verbrachten lehrreiche Stunden im Turnsaal der Höheren Lehranstalt für Tourismus in Retz. Herzlichen Dank für die gastfreundliche Aufnahme und Betreuung. Alle Beteiligten freuen sich schon auf den nächsten gemeinsamen Vormittag im Mai 2010.


Die Schülerinnen und Schüler waren eifrig bei der Sache.

 

25. 11. 2009 Positive Bilanz - NÖ Mittelschule Retz
 

Seit September 2009 wird in Retz der Schulversuch „Neue Mittelschule“ erprobt und sowohl SchülerInnen als auch LehrerInnen sind mit Begeisterung und Engagement dabei.
Es gibt bei diesem Schultyp in den Hauptgegenständen keine Leistungsgruppen mehr, sodass der Klassenverband erhalten bleibt. Dafür unterrichten zwei Lehrer, die sich besser den individuellen Anforderungen und Bedürfnissen der Kinder widmen können (Teamteaching). Neben vermehrter Projektarbeit ist eine weitere Neuerung der Gegenstand „Soziales Lernen“, durch den neben der Reflexion der Klassensituation, Treffen von Verhaltensvereinbarungen und Erwerb von Lerntechniken das Klassen- und Lernklima verbessert wird.
Auch die neu ausgestatteten Klassen tragen dazu bei, dass sich SchülerInnen und LehrerInnen sehr wohl fühlen.

Anlässlich der „Woche der Hauptschulen“ erhielt jede Schülerin und jeder Schüler einen USB-Stick von Bildungslandesrat Mag. Johann Heuras. Dieses zeitgemäße Geschenk kann verwendet werden, um wichtige Lerninhalte und interessante Daten speichern, weiterverarbeiten und jederzeit abrufen zu können.


Im Bild von links: Klassenvorständin Dipl. Päd. Margit Preindl-Schinner. SchülerInnen der beiden ersten Klassen, Direktor Ernst Raab, Klassenvorständin Dipl. Päd. Gerlinde Petricek

 

18. 11. 2009 Australia (Melbourne) meets Austria (Retz)...
 

On November 18, 2009 the pupils of the 4ab, first and second ability groups had a visitor from Melbourne Australia, Eleonore Tayler. She came to Austria through the Rotary Club and is spending the rest of her year in Austria with the Tiefenbacher familiy.

In preparation for this visit we read up on Australia, not only what was in our books, but other English texts about Australia (first ability group). Both groups made posters about the diversity of the country (continent). Group one prepared questions for this interview. The pupils enjoyed the visit very much and learned quite a lot through this visit.

Thanks again to Elly for taking the time to come and bring Australia nearer to us.

 


Die Schülerinnen und Schüler der 4a und 4ab

 

13. 11. 2009 "Bewegte Klasse"
 

Am Freitag, dem 13. November 2009, verbrachten die beiden 1. Klassen der NMS Retz im Rahmen des Projekts „Bewegte Klasse“ jeweils drei Stunden gemeinsam mit ihren Klassenvorständinnen Dipl.-Päd. Margit Preindl-Schinner und Dipl.-Päd. Gerlinde Petricek im Turnsaal der Schule. In vorbereitenden Gesprächen mit Motopädagoge Markus Kittenberger haben die Klassenvorständinnen für ihre Klassen das Thema „Gemeinsam – Miteinander“ ausgewählt. Dieses wurde im Turnsaal spielerisch umgesetzt. Die Schüler/innen bekamen von ihrem Betreuer kurze Anleitungen und Spielregeln und mussten gemeinsam die gestellten Aufgaben bewältigen. Dabei lernten die Kinder, ihre eigenen Grenzen zu erspüren, sie zu respektieren und den anderen besser wahrzunehmen. Sie erfuhren, was es heißt, gemeinsam als Team ein Ziel zu erreichen.

Ähnlich wie im "Sozialen Lernen", wo an der ICH-Ebene und der WIR-Ebene gearbeitet wird, stand auch hier das Wohl eines jeden Einzelnen und der Gemeinschaft im Vordergrund.

Mit diesem Projekt, das im Frühjahr nächsten Jahres fortgesetzt wird, soll die Sozialkompetenz der Schüler und Schülerinnen  gefördert werden, um sie noch besser auf die Zukunft in unserer dynamischen Welt vorzubereiten.

 

24. 10. 2009 PTS mit „märchenhaftem“ Wagen am Kürbisfestumzug in Zellerndorf
 

„Märchen aus 1001 Nacht“ war das Motto unseres Beitrages zum Zellerndorfer Kürbisfestumzug. Idee und Gestaltung stammte wie jedes Jahr von der Lehrerin für „Kreatives Gestalten“ Sabine Schaden unterstützt durch Werkstättenlehrer Gerhard Heller und Klassenvorständin Caroline Ostap. Am Steuer des Oldtimertraktors von Bernhard Rockenbauer „Scheich“ Direktor Ernst Raab. Die tollen Kostüme und Stoffe stammten wieder aus der Werkstätte von Petra Teufelsbauer. Der Lohn der arbeitsreichen Vorbereitungen war der immer wieder aufbrausende spontane Applaus der Zuseher.


 

Okt. 2009 Polytechnische Schule Retz nimmt an der Aktion „BLEIB SAUBER – Jugend OK!“ teil!
 

Es gibt Momente, die entscheiden über ein ganzes Leben. Wenn jugendlicher Übermut, Gruppenzwang und Alkohol zusammenkommen, wird die Hemmschwelle, eine Straftat zu begehen, schnell übertreten. Viele junge Menschen, die eine unbeschwerte Zukunft vor sich hatten, geraten in ernste Schwierigkeiten. Im Oktober 2009 läuft daher seitens des Innenministeriums die Initiative "BLEIB SAUBER – Jugend OK!", die sich zum Ziel gesetzt hat, Jugendliche rechtzeitig über die Folgen und Konsequenzen von scheinbaren Kavaliersdelikten wie Vandalismus aufzuklären und im direkten Gespräch mit allen Beteiligten ein Vertrauensverhältnis zwischen Polizei und Jugendlichen aufzubauen.

Beamte des Präventionsteams des Bezirkes führten mit den SchülerInnen Problemanalysen durch, zeigten Lösungsmöglichkeiten auf und schnürten Maßnahmenpakete.


Im Bild von links: Klassenvorständin Caroline Ostap, GrInsp Andreas Urban (PI Retz), Schülerinnen und Schüler der PTS Retz, Klassenvorständin Elisabeth Haslauer, GrInsp Otto Wallig (PI RETZ), RevInsp David Grandits (PI Hollabrunn), Direktor Ernst Raab

 

30./31. 10.
2009
Lange Nacht der Mathematik
 

In der Nacht von 30. auf 31. Oktober 2009 fand in der Hauptschule Retz zum ersten Mal eine „Lange Nacht der Mathematik“ statt. 16 Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen verbrachten freiwillig unter Leitung von B. Ed. Caroline Ostap die Nacht in der Schule und widmeten sich mathematischen Aufgaben, für die während des Regelunterrichts kaum Zeit bleibt.
Bis ca. 1:30 Uhr lösten die fleißigen MathematikerInnen entweder selbstständig oder in Gruppen Arbeitsblätter, mathematische Spiele und Rätsel sowie geometrische Legeaufgaben in völlig stressfreier Atmosphäre.
Höhepunkte dieser Nacht waren ein Zahlenrätsel und eine Mathe-Schnitzeljagd durch das finstere Schulhaus. Die Weinviertler Sparkasse stellte dankenswerterweise Sachpreise zur Verfügung, die im Anschluss dieser beiden Bewerbe an die besten RechnerInnen vergeben wurden.
Beim Frühstück zeigten sich zwar müde, aber glückliche Gesichter. Alles in allem konnte auf eine gelungene erste „Lange Nacht der Mathematik“ in der HS Retz zurückgeblickt werden.


HD Ernst Raab, Markus Böhm von der Weinviertler Sparkasse, Diplompädagoginnen Maria-Luise Kranner, Constanze Pollak,
Caroline und Stephanie Ostap mit den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern der 3. Klassen

 

Okt. 2009 Verleihung des Zertifikats "Gesunde Schule"
 

In erster Linie zielt das Programm „Gesunde Schule in Niederösterreich“ auf die schulinterne Stärkung gesundheitsfördernder Faktoren für das System Schule mit deren SchülerInnen, Leitungs- und Lehrpersonen ab. „Um Schule nachhaltig zu entwickeln, braucht es nach den Prinzipien des Projektmanagements organisierte und an der Umsetzung konkreter Ziele orientierte Teamarbeit, die von der Schulleitung und einem Großteil der Schulgemeinschaft unterstützt wird“, erklärt die Geschäftsführerin der Initiative „Gesundes Niederösterreich“ Dr. Edith Bulant-Wodak, „denn nur wenn Gesundheitsförderung in allen Bereichen der Schule gelebt wird, wird diese zum gesunden Lebensraum“. Das beginnt beispielsweise bei der Miteinbeziehung von Gesundheitsförderung in die einzelnen Unterrichtsfächer, erstreckt sich über bewegte Lehreinheiten und regelmäßigen Austausch und endet mit einem gesunden, reichhaltigen Jausenbuffet.   

25 Schulen haben die Zertifizierungskriterien, die von der Initiative „Gesundes Niederösterreich“ vorgegeben und überprüft werden, bereits im Vorjahr erfüllt“, freut sich die Projektleiterin der „Gesunden Schule in Niederösterreich“, Mag. Alexandra Fuchs. Zu diesen Kriterien zählen beispielsweise, dass die Schule zumindest eine gesundheitsfördernde Maßnahme bzw. ein gesundheitsförderndes Projekt pro Schuljahr durchgeführt hat und dass die Schulgemeinschaft dieses Projekt trägt. Allerdings muss sich jede „Gesunde Schule“ diese Tafel jährlich aufs Neue wieder verdienen, „denn nur so kann an gewissen Qualitätskriterien festgehalten und Nachhaltigkeit garantiert werden“ (Fuchs). 

Es ist besonders erfreulich, dass unsere Schule die oben genannten Kriterien erfüllen konnte und mit der Verleihung der „Gesunde Schule Tafel“ ausgezeichnet wurde.

 

  Neuer Tischtennistisch angeschafft
 

Um den Schülerinnen und Schülern vor dem Unterricht bzw. in den Pausen die Möglichkeit zu geben, sich körperlich zu betätigen und um den Bewegungsdrang etwas zu stillen, wurde bereits im vergangenen Frühjahr ein Tischtennistisch im Innenhof aufgestellt. Nachdem dieser von den Schülerinnen und Schülern sehr intensiv genutzt wurde und er der Witterung nicht standgehalten hatte, wurde zu Schulbeginn ein neuer Outdoor-Tisch angeschafft.


 

15. 10. 2009 U13 - HS Retz siegt gegen die HS Wullersdorf
 

Am Donnerstag spielte unsere Mannschaft in Retz gegen die Mannschaft der HS Wullersdorf. Die Spieler beider Mannschaften hatten mit widrigsten Witterungsverhältnissen zu kämpfen.
Von Beginn an hatte unsere Mannschaft das Spiel unter Kontrolle. Unsere Mittelfeldspieler und Stürmer spielten immer wieder gute Chancen heraus. In der 13. Minute konnte Alexander Wasinger das 1 : 0 für Retz erzielen. Es folgten einige gute Möglichkeiten, die Führung auszubauen, aber keine einzige Chance wurde genützt und so hieß der Pausenstand „nur“ 1 : 0 für Retz.
Nach Seitenwechsel drückte unsere Mannschaft auf das 2 : 0. Doch nach einem Eckball für Retz leiteten die Wullersdorfer einen schnellen Konter ein und erzielten den Ausgleichstreffer zum 1 : 1.
Nur zwei Minuten später spielte Christoph Engelmaier den Ball ideal zu Alexander Wasinger, der wiederum zu Christoph Scheer passte, sodass dieser aus kurzer Distanz die neuerliche Führung für Retz herstellen konnte. In den Schlussminuten verwaltete unsere Mannschaft diese Führung und erreichte  somit einen wohlverdienten Sieg.
Großes Lob an alle Burschen, die nicht nur gegen die Wullersdorfer, sondern auch gegen das Wetter ausgezeichnet bestanden.

 
Vorige Woche spielten wir bei 25°C, diese Woche war es um 20° kälter.

Vorschau: Nächsten Mittwoch, 21. 10. 2009, spielen wir um 12:30 Uhr in Ziersdorf gegen die HS Ziersdorf.

 

8. 10. 2009 NÖ Sparkassen Laufolympiade – Finale 2009 in Krems
 

Am 08. 10. 2009 fand in Krems das Finale der NÖ Sparkassen Laufolympiaden statt. Schon um 06:30 Uhr mussten die Teilnehmer/innen und vHL Reinhard Waller den Bus besteigen, um rechtzeitig in Krems anzukommen.
Unsere Läufer/innen hatten jeweils einen 60 m Sprint und einen Lauf über 600 m bzw. 800 m zu bestreiten.
Von insgesamt über 1 200 Teilnehmer/innen aus ganz Niederösterreich belegten unsere Starter/innen folgende Ergebnisse:

60 m Sprint

Jahrgang

Zeit in sec.

Platz

Thurner Astrid

1999

11,44

26

Fleischhacker Marion

1998

11,00

62

Karasek Markus

1995

9,01

37

Rauch Stefan

1995

8,59

19

Svoboda Kevin

1994

8,67

22

 

600 m Lauf

Jahrgang

Zeit

Platz

Fleischhacker Marion

1998

2:46,32

47

Karasek Markus

1995

1:58,58

25

Rauch Stefan

1995

2:00,77

28

Svoboda Kevin  (800 m)

1994

3:24,13

24


Von links: vHL Reinhard Waller,
Marion Fleischhacker, Markus Karasek, Kevin Svoboda, Astrid Thurner, Stefan Rauch,

 

7. 10. 2009 Wasserspender
 

Als Ergänzung zur gesunden Schuljause wurden in der Schule zwei Wasserspender aufgestellt und im Rahmen des Projektes „Gesunde Schule“ am Mittwoch, dem 7. Oktober 2009, erstmals in Betrieb genommen. Direktor Ernst Raab und Gesunde Schule Beauftragte Helga Achtsnit stoßen mit den Schülerinnen auf einen gesunden Schluck köstlich kühles Trinkwasser an.


Im Bild von links: Direktor Ernst Raab, Nicole Steiner, OlfWE Helga Achtsnit, Sophie Enzfelder (kniend) und Daniela Nebenführ

 

18. 9. 2009 Räumungsübung in der NMS/HS Retz
 

Am Freitag, dem 18.9.2009, um 10:15 Uhr, fand in der NMS/HS Retz eine Räumungsübung statt.  

Übungsannahme war ein Brand mit starker Rauchentwicklung im hinteren Stiegenhaus. Zu diesem Zweck wurde von vHL Reinhard Waller das Nebelgerät der FF Retz aufgestellt und das Stiegenhaus eingenebelt. Mittels Lautsprecherdurchsage durch HD Ernst Raab und Handsirene durch Schulwart Leopold Tiefenbacher wurden alle SchülerInnen und LehrerInnen alarmiert und aufgefordert, das Schulhaus zu verlassen. Die Evakuierung lief zügig und geordnet ab. Nach weniger als drei Minuten hatten alle Personen das Schulhaus verlassen und der Direktor konnte die Vollzähligkeit feststellen. Die mittlerweile angekommene Gruppe der FF Retz überwachte den Ablauf der Übung. Kommandant HBI Christian Lehninger teilte allen Beteiligten seine Sicht der Dinge mit und zeigte bei der anschließenden Übungsbesprechung einige sicherheitstechnische Mängel auf. HD Ernst Raab war mit der Räumungsübung zufrieden und bedankte sich bei allen SchülerInnen und LehrerInnen für den reibungslosen Ablauf.


FF Kommandant HBI  Ing. Christian Lehninger, HD Ernst Raab, SR Alois Binder nach der raschen Evakuierung

 

13. bis 18. 9. 2009 Wien-Woche der beiden 4. Klassen
 

Schon zu Beginn der zweiten Schulwoche brachen die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern HOL Herbert Neubauer (Leitung), HOL Mathilde Sturm, HOL Constanze Pollak und HOL Walter Fallheier nach Wien auf. Die Tage waren gefüllt mit einem reichhaltigen Besuchs- und Besichtigungsprogramm. Besonderen Anklang fand die Führung im ORF-Zentrum am Küniglberg, bei der wir einen ausgiebigen Blick hinter die Kulissen werfen konnten. Weitere Programmpunkte waren Führungen im Parlament und im Wiener Rathaus, im Stefansdom, in der Karlskirche und im Belvedere. Ausländischen Boden betraten wir in der UNO-City. Die Rundfahrt auf dem Flughafen Wien-Schwechat war ebenfalls sehr interessant. Natürlich kamen auch Spaß und Unterhaltung nicht zu kurz. So standen ein Besuch im "5D-Kino" in der Lugner-City und ein weiterer Kinobesuch auf dem Programm. Ein Erlebnis der besonderen Art war die nächtliche Fahrt mit dem Riesenrad im Wr. Prater (4a-Klasse) sowie die abendliche Fahrt auf den Donauturm (4b-Klasse).
Die Schülerinnen und Schüler trugen ihren Teil zum Gelingen der Projektwoche durch tadelloses Verhalten bei, was bei der großen Zahl der Teilnehmer (53 Kinder) lobenswert ist.


Die Führung durch das ORF-Zentrum auf dem Küniglberg war einer der Höhepunkte der an
Eindrücken und Erlebnissen reichen Projektwoche.

 

Sept. 2009 Neue Schulmöbel für die 1. Klassen (Neue Mittelschule)
 

Rechtzeitig zu Beginn des neuen Schuljahres wurden die beiden ersten Klassen mit neuen Schulmöbeln ausgestattet. Damit wurde mit dem Start der "Neuen Mittelschule" auch ein äußeres Zeichen der Erneuerung gesetzt. In den Klassen wurde auch ein Internetanschluss installiert.